Knödel mit Bratling und Schwammerlsoße

Zutaten:
● Bratlingpulver
● Knödelteig
● Schwammerl
● Zwiebeln
● Pfeffer
● Salz
● Knoblauch
● Sojamilch
● Mehlschwitze (gibt’s schon fertig, z.B. von Mondamin)
● Öl

Zubereitung:
Keine Sorge, es geht alles mit einer Platte (also falls Ihr so eine einzelne Induktionskochplatte verwendet wie ich; wenn Ihr mehrere zur Verfügung habt, könnt Ihr natürlich auch mehrere verwenden, aber eigentlich wäre das echt unnötig und somit eigentlich sogar dumm).
Ihr braucht aber 1 Topf und 1 Pfanne und 1 Backofen.
1) Den Backofen auf 100 Grad einstellen und laufen lassen
2) Im Topf Wasser erhitzen bis es kocht, währenddessen den Knödelteig zu Knödeln formen und dann ins Wasser schmeißen. Wenn das Wasser mit den Knödeln drin einmal gekocht hat, könnt Ihr den Topf von der Platte nehmen und ins Spülbecken oder irgendwo hinstellen und ziehen lassen (ungefähr eine halbe Stunde lang)
3) Die Bratlinge machen (wie das geht, steht da auf der Packung, ist voll einfach)
4) Die fertigen Bratlinge in den Backofen legen, damit sie nicht kalt werden
5) Zwiebeln, Knoblauch und Schwammerl schneiden und in der Pfanne anbraten. Dann Sojamilch, Pfeffer (viel), das Salz und die Mehlschwitze dazugeben. Alles ein bisschen kochen lassen.
6) Alles so auf den Teller geben, damit es aussieht wie auf dem Foto

Das Gericht ist eine echte Feiertags-Bombe und passt gut zum Heiligen Donnerstag (dem Tag nach Aschermittwoch). Es macht so richtig schön den Magen voll und ist genau das Richtige für nach dem Fastentag, an dem es bei den meisten Leuten ja nur Fisch oder Fischersatzprodukte gibt. Bei mir/uns gab es am Aschermittwoch Chinareis, der schmeckt viel besser als Fisch und ist auch viel gesünder und man kann nicht an einer Gräte ersticken (wobei man prinzipiell natürlich an allem Essbaren ersticken kann).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s