Der gute Deutsche

Ich war schlecht drauf, wegen allem. Es war erst Mittag und im Kühlschrank war noch eine Büchse Bier und zuerst dachte ich, die trinke ich nicht, weil was bringt schon ein Bier, da bin ich danach noch schlechter drauf als eh schon. Doch dann hatte ich plötzlich einen totalen Bier-Jieper und dachte mir, saufe ich diese Büchse weg und dann erst mal schauen. So war das dann. Das Bier hat total gut getan und weil ich Bock auf mehr bekommen habe, dachte ich, dass das eh voll die Spießerscheiße ist, immer erst am Abend was zu trinken. Und dann dachte ich, dass es vielleicht cool käme, einfach mal hier im Viertel in eine von den asozialen Kneipen zu gehen, wo man sonst immer bloß dran vorbeigeht. Hier auf den Gehsteigen sind immer so Pisselachen und es liegt voll viel Kotze rum, auch so weggewischte, wo man dann nur noch die Flecken sieht, aber genau weiß, dass da einer hingekotzt hat. Das ist wegen dieser Kneipen und den vielen Bierpennern, die da ein und aus gehen, die wanken hier überall herum, die sind so fertig, die dürfen wahrscheinlich nicht mal mehr in den Puff, selbst wenn sie wollten und das bezahlen könnten. Ich hatte jedenfalls plötzlich total Bock, in so einen Laden zu gehen und einen Schnaps zu bestellen, und so kam das dann.
Ich wurde ein bisschen blöd angeschaut, wahrscheinlich weil ich neu war, aber als ich dann das Angebot des Tages (1 Pils und 1 Ouzo) genommen habe, wurde ich eigentlich normal behandelt, glaube ich. Die Leute, die in so einem Laden hocken sind zwar voll kaputt, aber eigentlich auch cool. Die lassen sich nichts erzählen von irgendwem, wenn denen einer blöd kommt, macht denen das überhaupt nichts aus.
Ich habe dann mit irgendeinem von denen Schnaps gesoffen, der ist einfach hergekommen und so ging das dann. Noch einen und noch einen, und dann weiß ich es schon gar nicht mehr so genau. Ich war dann irgendwann wieder auf der Straße, der gleichen alten Straße wie immer, aber jetzt war das ganz anders. Ich habe mich nicht gefühlt wie ein scheiß Null, die jeder herumschubsen kann. Ich bin einfach in irgendeine Richtung gelaufen, mir fehlen auch immer wieder ein paar Minuten oder so, jedenfalls war da plötzlich der Typ, dem ich meine Wohnung geliehen habe, und als ich ihn erkannt habe, bin ich zuerst voll erschrocken, weil ich dachte, dass ich jetzt gleich voll Ärger bekomme, aber dann ist mir eingefallen, dass es ja genau andersrum ist, dass der Typ Ärger von mir bekommen muss, und als ich das wieder kapiert habe, ist mir das Blut aufgekocht und ich bin auch gleich auf ihn los und habe ihn beschimpft, und er nur so: „Bleib cool, Mann, bleib cool.“ Das hat mich noch wütender gemacht und ich habe geschrien: „Gib mir sofort den Schlüssel, du Wichser! Beide Schlüssel!“ Und dann weiß ich wieder nicht mehr so genau. Ich sehe immer nur sein Gesicht kurz, in so unterschiedlichen Situationen. Ich glaube, wir sind dann zusammen noch in eine Kneipe und haben wieder was getrunken. Jedenfalls bin ich heute Morgen bei meiner Freundin aufgewacht und hatte beide Schlüssel in der Tasche. Irgendwie hat mir mein Gesicht wehgetan, und als ich dann in den Spiegel geschaut habe, habe ich gesehen, dass ich voll das Veilchen habe und so eine Abschürfung am Kinn und am Wangenknochen auch noch eine verkrustete Stelle, wo beim Hinlagen dann gleich noch so ein bisschen Blut rausgesickert ist. Mir war auch voll schlecht.
Ich habe mir eine Hose angezogen, um zu mir zu gehen, um zu schauen, wie es in meiner Wohnung aussieht, ob alles okay ist. Auf dem Weg dahin kam ich natürlich an den Kneipen vorbei und hätte irgendwie Bock gehabt, gleich wieder reinzugehen. Aber ich bin dran vorbeigegangen. Ich hatte auch ein seltsames schlechtes Gewissen. Vielleicht wäre es weggegangen, wenn ich reingegangen wäre. Aber ich wollte zuerst zu mir. Bei mir bin ich dann auch erst mal erschrocken: Voll die krasse Blutlache auf dem Teppich. Also nicht superkrass, aber schon übel. Und dann fiel mir plötzlich wieder ein, wie wir beide uns streiten und anschreien und so, hier drin im Zimmer, und dann hat wahrscheinlich einer zugeschlagen. Und der andere zurückgeschlagen. Voll übel, und ich habe jetzt so einen vollgebluteten Teppich. In der Dusche lag auch noch Kotze und ein Zahn. Ich bin gleich wieder erschrocken und habe meinen Mund abgetastet, aber da war alles in Ordnung.
Jedenfalls, jetzt sitze ich wieder bei meiner Freundin, bin auf dem Rückweg auch nicht wieder in so eine Kneipe, und bin froh, dass ich den Typ nicht mehr sehen muss. Ich arbeite auch schon wieder an Rezepten. Da kommt jetzt auch gleich ein super leckeres (Paprika-Pilz-Tagliatelle). Aber ich musste zuvor einfach den Frust loswerden. Vielleicht schreibe ich nachher noch mehr. Das war nämlich eh voll fies, ich kannte den ja kaum, und eigentlich war es voll nett von mir, dass ich ihm meine Wohnung geliehen habe. Der Typ war nämlich von Anfang an nicht so freundlich im Umgang. Zuerst wollte ich ihm meine Wohnung auch gar nicht leihen. Aber dann hat er gesagt, dass er ein Flüchtling ist, und mich dann so voll provokant gefragt, ob ich ein guter Deutscher bin, weil da gab es, glaube ich, mal so einen Film in der ARD oder im ZDF, „Der gute Deutsche“ oder so, und wenn er wirklich ein Flüchtling gewesen wäre, hätte er den wahrscheinlich gar nicht gekannt. Der Typ ist wahrscheinlich einfach nur irgendein Türke. Aber ich kann die alle nicht auseinanderhalten. Ausländer ist für mich Ausländer. Aber weil er halt behauptet hat, dass er ein Flüchtling ist, habe ich ihm die Wohnung geliehen. Obwohl ich es ihm von Anfang an nicht geglaubt habe. Scheiße, so wird man belohnt für seine Leichtgläubigkeit. Aber ich rege mich jetzt gar nicht mehr auf, weil das ist jetzt alles vorbei. Ich denke stattdessen die ganze Zeit schon, dass es voll geil wäre, heute noch einen geblasen zu bekommen. Im Grunde genommen müsste das ja möglich sein, wenn man fest zusammen ist. Und wenn man besoffen war, hat man einfach immer voll Bock auf so was, und heute ist es eben besonders schlimm. Aber heute ist auch Weltfrauentag und wenn dann, müsste deswegen bestimmt eh ich ran. Wobei ich sogar da drauf Bock hätte irgendwie. Vielleicht wichse ich mir auch einfach schnell einen, danach geht es dann wahrscheinlich sowieso wieder.

Zu den Paprika-Pilz-Tagliatelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s