Freimaurer-Lehrling Peter

Ich war heute bei den Freimaurern. Ich bin einfach hingegangen, weil ich dachte, vielleicht ist jemand da, also bei denen in der Loge. Da gibt es ja fast in jeder Stadt eine. Ich finde es oberlahm, wenn man immer sagt, man will was machen und dann macht man es doch nicht. Und weil ich gestern geschrieben habe, dass ich Freimaurer werden will, habe ich mir gleich danach die Adresse aus dem Internet herausgesucht und bin da heute hingegangen.
Zuerst war niemand da, weil ich habe geklingelt und es hat keiner aufgemacht. Aber dann, als ich schon wieder gehen wollte, kam gerade einer ums Eck, also auch von draußen, und den habe ich dann gefragt, ob er Freimaurer ist, und der hat gesagt „ja“, und dann habe ich dem geantwortet, dass ich auch einer werden will und deswegen durfte ich mit rein kommen. Alles andere hätte mich auch überrascht, weil die Freimaurer müssen nett zu anderen sein.

Warum ich Freimaurer werden will und solche Sachen, wollte er dann von mir wissen, das ist ja normal, dass man so was gefragt wird, deswegen habe ich halt das mit dem Stein gesagt, dass ich mich als Stein sehe, an dem ich schleifen möchte, bis ich gut bin. Die Freimaurer stammen nämlich von so Steinmetzen aus dem Mittelalter ab, da gibt es auch eine interessante „Simpsons“-Folge, in der aber ziemlich viel Blödsinn vorkommt, der überhaupt nicht stimmt.
Ich dachte, es würde vielleicht reichen, da einen Mitgliedsantrag oder was auszufüllen, aber das ist viel komplizierter. Ich muss da jetzt erst zu einem Gästeabend, wo ich der Gast bin, und da sitzen dann die ganzen Freimaurer und einer hält einen Vortrag und den muss ich mir anhören und vielleicht auch selber was sagen, so genau weiß ich es nicht mehr, ich bin dann irgendwann ein bisschen ausgestiegen, weil ich einfach nicht mehr richtig zuhören konnte, der Typ hat gelabert wie so ein laber laber wie so ein Leierkasten, wie so ein halbkaputter, der war auch schon um die achtzig wahrscheinlich, und der hatte auch so ein Abzeichen an, das mit dem Zirkel und dem rechten Winkel. Der rechte Winkel steht nicht nur für 90 Grad, sondern auch dafür, dass man alles im Leben im rechten Winkel machen soll, das heißt, dass man möglichst alles richtig machen und es jedem recht machen soll, das ist hängengeblieben, das weiß ich noch, das nervt mich jetzt schon ein bisschen. Ich meine, dass die sich nie wehren. Das ist doch auf Dauer auch keine Lösung, oder? Wenn mich einer provoziert, kann ich mich doch zur Wehr setzen. Vor Kurzem sind sogar die Strafen für Todschlag bei einer Beleidigung runtergesetzt worden, per gerichtlichem Entschluss. Vor einem Monat oder so war das. Das muss doch auch seinen Grund haben. Na ja, aber jetzt erst mal abwarten, zu dem Gästeabend gehe ich auf jeden Fall.

P.S.: Ich finde es voll blöd, wenn mich jemand Petersilie nennt! Den Spitznamen habe ich als Kind schon gehasst!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s