Heilfasten

Ich habe mir überlegt, wegen der scheiß Fresserei, also eigentlich dem blöden Hunger im Büro, dass ich am liebsten gar nichts mehr essen würde, und dann habe ich das im Internet gegoogelt und herausgefunden, dass das tatsächlich geht, dass man wochenlang gar nichts essen kann und nicht sterben muss, sondern das sogar gesund ist. Die ersten paar Tage erfordern eisernen Willen, aber danach wird man belohnt mit einem absolut gutem Feeling. Das soll sein, wie wenn man ein bisschen gekokst hat. Das kann ich aber nicht beurteilen. (Ich glaube, einmal hat mir einer Koks gegeben, aber da war ich dann schon voll besoffen.) Irgendwann ist es dann sogar schwierig, mit dem Essen wieder anzufangen. Trinken reicht eigentlich völlig aus. Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, das jetzt zu machen. Es kann also sein, dass es in nächster Zeit weniger Rezepte gibt, also vielleicht gar keine. Mal schauen. Meine Frau macht bestimmt nicht mit, dann muss ich der manchmal was kochen, das kann ich dann in den Blog aufnehmen. Okay, das geht. Aber vielleicht habe ich nicht immer Lust, was Neues zu kreieren und koche dann einfach ein altes Rezept. Das brauche ich dann natürlich nicht doppelt veröffentlichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s